Energie sparen? Oder Corona bekämpfen?

Den Schulen könnten im Winter schwierige Abwägungen bevorstehen. Doch egal, wie sie sich entscheiden – warm anziehen sollten sich die Schüler so oder so.

Kälte ist im Klassenzimmer unzumutbar. Mit dem Dauerlüften riskieren wir nicht nur die Gesundheit von Schülern und Lehrern, sondern verschwenden auch noch Energie, sagt FOCUS-Online-Gastautorin Birgit Kelle. Daher muss jetzt ein richtiges Konzept her.

Quelle: Focus

Diese Aussage wurde bereits vor zwei Jahre getroffen und was ist passiert?

Trauriges Kind in der Schule

Wie geht es in den Klassenzimmer in Deutschland weiter angesichts des anrollenden Winters und den vielen übereilten, unüberlegten und energieverschwenderischen „Lüftungsinstallation zum Coronaschutz“ in den Schulen?

Energie sparen? Oder Corona bekämpfen?

Dazu die Ideenlosigkeit in der Politik, die als einzige Lösung derzeit Jacke, Mütze und Schal an, Maske, Fenster auf und Heizung runter für die nächste Welle anbietet.

Der Philologenverband empfahl bereits Decken und warme Kleidung, als säßen Kinder in zerbombten Klassenzimmern wie nach dem zweiten Weltkrieg. Es fehlt nur noch die Suppenküche auf dem Pausenhof.

Damit ist frei nach Erich Kästner „Das frierende Klassenzimmer“ vorerst wohl der neue Standard?

Kind krank traurig friert Energie sparen Schule Gesundheit

Kann man machen, muss man aber nicht!

Lasen Sie uns reden, wir zeigen Ihnen wie man Gesundheit und Energiesparen verbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.